Home » Erlebnisse, Kommunikation 2.0

Fashion Week Berlin: Mercedes Benz füttert Social Media

2 Juli 2009 6,579 views No Comment

Mercedes-Benz Fashin Week Berlin 09

Gestern Nachmittag waren wir Teil einer kleinen REVOLUTION auf der Fashion Week Berlin. Ausgestattet mit Bändchen, Häppchen, Champagnerchen und allen meinen Fashionbloggerfreundinnen standen wir auf dem Dach des Hotel de Rome AUGE IN AUGE mit dem Pressechef und der (Achtung!) Social Media Abteilung von MERCEDES-BENZ. Und das mit dem Auge in Auge meine ich wörtlich, denn zu Beginn dieses kleinen Empfangs scharrten sich die Blogger auf der einen und die Unternehmensvertreter auf der anderen Seite des Häppchentisches. Man wusste nicht so ganz genau, wie man miteinander interagieren sollte, schließlich stand der Grund für diese Einladung eher zwischen den Zeilen.

Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Mahret (f&art) und Kathrin von TwoforFashion

thejunction

Norman Röhlig und Isabelle Pohl von The Junction

Mercedes-Benz hatte sich überwunden. Und beschlossen, sich den geheimnisvollen und schrecklich unkontrollierbaren NEW MEDIA WESEN zu öffnen. Ich finde es übrigens gut, dass man als große, traditionelle Marke dieses Territorium betritt, obwohl man noch nicht so genau weiss, wie denn dieser Dialog zu führen ist. Mercedes-Benz ist nun also losgegangen, um auszuprobieren. Auch wenn dieser Entschluss dann doch ungewöhnlich SPONTAN in die Tat umgesetzt wurde. Vier Tage vorher, die PR Agentur K-MB loszuhetzen, die vielversprechensten Blogger zusammen zu sammeln, ist schon ein bisschen DREIST.

Mit ein wenig anderer Wortwahl habe ich den Mercedes-Benz PRESSECHEF nach dem Grund für den gefühlten Schnellschuss gefragt. Die Antwort erstreckte sich von seiner persönlichen Neugier auf Social Media über die interne Konkurrenz durch seine beiden Töchter bis hin zur Tatsache, dass sich Mercedes- Benz eigentlich erstmal nur die FASHION WEEK als geeigneten Anlass zur Integration von Bloggern vorstellen konnte. Also haben sie Gas gegeben. Und wahrscheinlich vorher noch ein paar Vorstandspräsentationen einbauen müssen…

Egal, they DID IT, und ich hatte noch ein spannendes Gespräch, in dem ich erfuhr, dass sich die Zusammenarbeit mit den Neuen Medien-Menschen ein bisschen wie der URSPRUNG aller Medienarbeit anfühlt: es geht darum unabhängige Schreiber mit guten Stories zu erobern. Die Vorraussetzungen dafür sind da: wir sind HUNGRIG und beissen auch gern in Steaks anstatt in Häppchen. Damit meine ich: her mit den komplexeren Stories! Ich bin gespannt, was mir morgen Anders-Sundt Jensen, der Markenchef von Mercedes-Benz hierzu erzählen wird…

Mercedes Benz Fashion Week Berlin
Video Interviews mit Julia Stegner bei The Junction, Les Mads
Mercedes Benz Fashion Week Berlin
Mercedes Benz Fashion Week Berlin
Julia und Jessie von LesMads

Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Related Posts: Markenchef Anders Sundt Jensen über Social Media

Related Posts:

No Comment »

  • norman said:

    Hab mich gefreut! Und liebe Grüße ;)

  • 4 Minutes Julia - TheJunction said:

    [...] noch das Coverage von Kathrin, Mahret, Eva, Jessie und Julia.   • Impulse • By: Norman Röhlig tweet this! share! [...]

  • misscreativeclassy said:

    Ich mich auch! Bis bald

  • blica said:

    ich finde sehr gut, dass du hier transparent machst, warum plötzlich auf den entsprechenden blogs überall interviews mit julia stegner zu sehen sind. denn die tatsache, dass von mercedes benz eingeladen wurde (und dann scheinbar noch so kurzfristig), war für mich sonst nirgendwo wirklich lesbar bzw. transparent. davon abgesehen könnte man das ganze aus sicht des pressechefs ja durchaus als erfolg verbuchen: in letzter sekunde junge ehrgeizige bloggerInnen eingeladen, die das spiel allzu gerne mitspielen und überall ihre julia stegner-interviews platzieren. sind bloggerInnen also hippe und flexible handlangerInnen im dienste der sponsoren? ich weiss die frage nicht wirklich zu beantworten, aber interessant ist diese entwicklung allemal.

  • misscreativeclassy said:

    Ich glaube, sie werden erst dann zu Handlangerinnen, wenn sie nichts dafür einfordern. Heute besteht dieses Einfordern noch in guten oder zumindest halbwegs guten Stories und Eintrittskarten zum Champagnercocktail. Ich bin der Meinung, dass dies zwar manchmal fein ist, aber definitiv Luft nach oben lässt. Wer, wenn nicht wir, kann den Wert unserer Arbeit definieren? Die Unternehmen werden das nicht tun, so wie es jetzt ist, ist es ja recht bequem und vorallem billig. Von daher liegt es an uns, den Inhalt auf die Eintrittskarte zu drucken. Lasst uns anfangen!

  • blica said:

    ich stimme dir zu: mit inhalt füllen! aber wenn dann der kurzzeitige adrenalinschub -ich wurde von mercedes benz eingeladen, also für wichtig befunden!- dafür sorgt, dass diese vorgänge nicht kenntlich gemacht werden, sondern ausschliesslich model-interviews gepostet werden, empfinde ich das leider als eben nicht allzu viel inhalt. versteh mich nicht falsch, ich habe kein problem mit kurzweiliger unterhaltung und auch kein grundsätzliches mit eben modelinterviews. aber wie wir alle wissen: mode ist halt nicht nur chichi, sondern vor allem business. und diese ganzen zusammenhänge empfinde ich mindestens als ebenso interessant wie einladungen zum sektkorkenknallenlassen.

  • misscreativeclassy said:

    Ich bin voll und ganz Deiner Meinung.

  • Geheimes Fashionbloggertreffen in Berlin: Zeit aus einer Leidenschaft eine Leistung zu machen « Miss Creative Classy said:

    [...] Artikel hierzu: Mercedes Benz füttert Fashion Blogger Übersicht über die anwesenden Blogger bei LesMads Marys [...]

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.