Home » Digitaler Zeitgeist

WARUM THOUSAND FACES MEHR IST ALS “JUST ANOTHER PEOPLE MAGAZINE”

11 Mai 2009 10,321 views No Comment

NEULICH AUF DEM LAUNCH VON 3MIN habe ich eine Entdeckung gemacht, die dem Abend im Graft Loft einen völlig neuen Dreh gab. Ich traf Miss Creative Classy in BEWEGTFORM.

Geschehen ist das Ganze als ich 3min betreffend bereits mit dem Abend abgeschlossen hatte. Vertieft in ein überaus inspirierendes Gespräch mit Julia Reinecke, Kulturredakteurin bei Hobnox und Autorin von Street-Art, balancierte ich gerade auf dem Rand der lofteigenen BADEWANNE, als Julia plötzlich den Hals reckte, um den letzten Formatlaunch des Abends mitzubekommen. Ich war nicht so doll interessiert, es sollte um THOUSAND FACES gehen, ein Promi Web Magazin, das von zwei Typen gemacht wurde, von denen sich einer zur einleitenden Ansprache zusammen mit seinem Schnittmann vor der entsprechenden “Themenwelt” (Champagner, Badewanne, Zigaretten) in Positur brachte.

Bild 1

Ich erwartete die übliche Positionierung im Stil von “HEIßE PROMIS – GANZ NAH” und wollte mich schon den Erbeeren im Gläschen widmen. Denn in Zeiten von BORIS BECKER TV, Bobbeles brandneuen Web TV Sender, der, ich zitiere Boris Becker, “keine Hofberichterstattung, sondern Boris Becker, wie er leibt und lebt” sendet und damit Becker zum „quasi ersten Promi, der sich selbst verfolgt“ verhilft. In solchen (wahrlich ERSCHRECKENDEN) Zeiten sind Journalisten, die Promis abfilmen nun wirklich nichts Aufregendes mehr.

Bild 22

credit: Bild.de

SCHLAU DAHER GEREDET UND DANN GANZ SCHÖN BLÖD GEGUCKT.

Julia Reinecke.jpg

Mir hätte es ja bereits dämmern können, als mir Julia so nebenbei erzählte, dass die Idee für THOUSAND FACES von ihren Hobnox Kollegen Yousef Hammoudah und Uwe Viehmann  stammt und sie diese dann mit ausgearbeitet habe. Ich glaube ein Blick auf Julia reicht, um eine Ahnung zu haben, dass aus solch einem Mädchen auf keinen Fall seichte Ideen herauskommen können.

credit: 13seiten.com

ABER JA: bei Thousand Faces geht um die WELT DER SCHÖNEN und…

… KREATIVEN.

Ob die nun reich sind oder nicht, spielt erst mal keine Rolle. Journalist JOHANNES BONKE (d:press media group) und Fotograf MAX VON GUMPPENBERG (oh ja, genau der Max mit der Topmodel Luca-Freundin und Kontaktpipeline zu Charlotte Casiraghi… nur so nebenbei für die Peoplemagazin-Liebhaber unter uns…), diese beiden jedenfalls sind durchaus mit ANSPRUCH im Leib unterwegs. Ihre Mission ist so ambitioniert wie folgerichtig im digitalen Zeitalter.

Folgerichtig, weil Johannes und Max ein scheinbar riesiges internationales Netzwerk aus, wie sie es nennen, KREATIV-UND QUERDENKERN, ihr Eigen nennen dürfen und es doch zu schade wäre, blieben diese Perspektiven nur einem kleinen Inner Circle vorbehalten.

Ambitioniert, weil es THOUSAND FACES nicht um Promi Chi Chi, sondern um kreatives Talent geht. Die beiden wollen die ZWISCHENZEILEN in ihren Interviews mit Filmemachern, Musikern und Künstlern sichtbar machen. Mit Videos, die kleinen Reportagen ähneln und Gespräche, Bilder und Eindrücke bebildern, die auch gerne ein wenig skuril sein dürfen. Es geht ihnen darum, Inhalte auf den Screen bringen, die ansonsten sicherlich nicht das Hochglanzpapier durchbrochen hätten.

Bild 11

Bild 14

DER FILTER FÜR DAS WAS GEHT sind Johannes Bonke und Max von Gumppenberg selbst. Ihr Drehbuch ergibt sich aus ihren “Dienstreisen” zu Interviews und Shootings mit Ikonen wie Quentin Tarantino’s Produzenten Lawrence Bender aber auch aus der Liebe zur Design Avantgarde wie KOSTAS MURKUDIS und Newcomern wie den MYRIAD CREATURES. Deren Leadsänger Jamie ist einer meiner Lieblingsbegegnungen, getroffen bei einem Sonntagsfrühstück im Papa i Cicia. Myriad Creatures ist eine Bilderbuchgeschichte einer englischen Jungs-Band, die auszogen, um Berlin zu erobern.
Bild 17

Und so als Fazit: Das KRITISCHE AVANTGARDE-STIMMCHEN in mir flüstert: na mal sehen wie lange sie die Latte so hochhalten können… MISS CREATVE CLASSY hingegen freut sich über die Jungs, sind wir doch alle im Auftrag einer NEUEN KREATIVEN KLASSE unterwegs.

Zu den THOUSAND FACES Episoden

Related Posts:

No Comment »

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.